Uwe Pranghofer
Liberal. Digital. Sozial.
#515. Ihre Stimme für ein modernes Bayern.

Über mich


Als Digitalisierungsspezialist berate ich Unternehmen auf ihrem oft schwierigen digitalen Weg in der Digitalisierungswüste Deutschlands.

Kurzlebenslauf

Als Sohn einer Handwerkerfamilie lernte ich schon als Kind, aus Werkstoffen etwas zu gestalten. Nach dem Erlernen eines handwerklichen Berufes wurde ich für 12 Jahre Soldat und hatte dort die Gelegenheit, auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur nachzuholen. Über ein EDV-Zusatzsemester bei meinem damaligen Maschinenbaustudium bin ich in die IT abgewandert. In dieser Branche bin ich bereits seit über 25 Jahren mit großer Freude tätig.

Download Pressefoto

Dafür setze ich mich ein


Das Thema Digitalisierung und die damit verbundene technologische Revolution liegt mir sehr am Herzen.
Hier muss dringend gehandelt werden - sofort.

Liberal.

Die Freiheit jedes Einzelnen liegt mir am Herzen. Ich wünsche mir einen schlanken Staat, der sich so wenig wie möglich in unser Leben einmischt. Dieser Staat muss, wo es darauf ankommt, stark und handlungsfähig sein. Dies schaffen wir durch mehr Polizisten - nicht durch immer mehr Überwachung.
Wir benötigen weiterhin eine bürgerfreundliche digitale Verwaltung mit weitaus weniger Bürokratie.
Freistaat muss auch Frei(heits)staat heißen.

Digital.

Die Digitalisierung und die Innovationen in diesem Bereich haben wir in Deutschland wie auch in Bayern verschlafen. Die Bayerische Landesregierung hat die Verantwortung beim Breitbandausbau einfach an die Kommunen "abgeschoben". Nach dem Motto "Macht mal ihr das!". Dies ist in meinen Augen unverantwortlich.
Wir müssen jetzt endlich begreifen, dass wir die tiefgreifenden technologischen Veränderungen, die auf uns zukommen, beachten müssen.

Sozial.

Meiner Meinung nach werden die nächsten 10 Jahre die herausfordernsten für die Menschheit sein. Das, was durch Roboter oder künstliche Intelligenz auf uns zurollt, ist eine Revolution, wie wir sie noch nie erlebt haben. Bisher hat jede technologische Revolution noch mehr Arbeitsplätze generiert. Zukünftig wird es anders ausgehen. Deshalb müssen wir soziale Themen wie Bildung, Einkommen oder Altersversorgung neu überdenken.
Nicht morgen - heute.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Alle Veranstaltungen zur Landtagswahl im Wahlkreis 704 finden Sie unter www.beide-stimmen-fdp.de

Trauriges Ergebnis beim Thema mobile Downloadgeschwindigkeit. Unter den 20 Länder mit dem größten Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2018 sind wir an vierter Stelle und verfügen über eine derart schlechte Infrastruktur! Es muss jetzt gehandelt werden! Wir haben den Anschluss bereits verloren. Aufholen ist angesagt!

Infografik: Deutschland braucht mehr Download-Speed
Die Grafik bildet die durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit mobiler Internetverbindungen ab
(de.statista.com)

Unser Bildungssystem muss sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. Jack Ma, der Vorstandsvorsitzende der Alibaba Group beschreibt dies sehr eindrucksvoll: "Roboter übernehmen bis 2030 über 800 Mio. Jobs. Bildung ist die große Herausforderung. Ändern wir nicht wie wir unterrichten, dann haben wir in 30 Jahren große Probleme. Die Art wie wir lehren, die Dinge, die wir unseren Kindern beibringen, die stammen aus den letzten 200 Jahren. Sie basieren auf Wissen. Wir können unseren Kindern nicht beibringen, mit Maschinen zu konkurrieren. Maschinen sind schlauer. Lehrer müssen aufhören, lediglich Wissen zu vermitteln. Kinder sollten etwas Einzigartiges lernen. Dann können Maschinen sie nicht einholen. Diese Dinge sollten wir Kindern beibringen: Werte, Überzeugung, unabhängiges Denken, Teamwork, Mitgefühl. Das alles kann nicht durch reines Wissen erlernt werden. Stattdessen sollten Kinder das lernen: Sport, Musik, Malerei, Kunst. So stellen wir sicher, dass Menschen anders sind… Alles was wir lehren, muss sich von Maschinen unterscheiden."

Mein politischer Werdegang


Hier wird mein Werdegang beschrieben.

  • 2004

    Eintritt in die FDP

  • 2006

    Ortsvorsitzender Ortsverband Dillingen

  • 2008

    Listenkandidat bei der Landtagswahl in Bayern

    Listenplatz 19 - mit 28,17% der Zweitstimmen auf Platz 2 der Liste gewählt.
  • 2009

    Kandidat zur Bundestagswahl

    Im Landkreis ein Ergebnis von 16,15% erzielt. Danke nochmals an meine damaligen Wähler!
  • 2014

    Wiederwahl zum Ortsvorsitzenden der FDP Dillingen

  • 2018

    Stellv. Kreisvorsitzender des FDP Kreisverbandes Dillingen

  • 2018

    Listenkandidat zur Landtagswahl in Bayern

    Liste 5 - Platz 15 = 515. Beide stimmen für die FDP!

In Kontakt bleiben


Nehmen Sie mit mir gerne Kontakt auf.

Wachtelweg 26
89407 Dillingen
Deutschland

Tel.
0151-70889803